Kontakt
ASB-Landesverband Niedersachsen e.V.
(0 51 01) 92 96-0
(0 51 01) 92 96-96
Hans-Theismann-Weg 1
30966 Hemmingen (Hannover)

20.02.2017

Notfallrettung und Tagespflege

ASB Nienburg baut Rettungswache und Tagespflege-Einrichtung

So soll die Tagespflege-Einrichtung auf dem großzügigen Grundstück im Norden Stolzenaus aussehen. Für Mitte 2017 ist das Richtfest geplant.
Bald soll eine neue Rettungswache in den ASB-Farben Gelb und Rot leuchten. (Skizzen: ASB Nienburg/Kühn Massivbau)
v. l. Nico Lorenz (Rettungsdienstleiter), Jens Sewohl (ASB-Kreisgeschäftsführer), Hella Bösel (Tagespflegeleitung) und Jens Niemeyer (stellv. Gemeindedirektor Stolzenau) (Foto: ASB/A.Diekmann)

Stolzenau. Die beliebte Tagespflege-Einrichtung des ASB Nienburg in Stolzenau zieht um wird künftig 20 statt bisher 15 Plätze anbieten können. Das wird die Warteliste verkürzen. "Entsprechend wird es zu gegebener Zeit auch eine Personalaufstockung geben", so die Pressesprecherin des ASB Nienburg, Anke Diekmann. Außerdem können sich die Tagesgäste auf den Garten des neuen Anwesens freuen sowie auf einen Mix aus moderner Ausstattung und trotzdem anheimelnder Atmosphäre, in der sich Seniorinnen und Senioren wohlfühlen können.

Doch nicht nur die Tagespflege wird umziehen. Der Kreisverband legt gleich beide Stolzenauer Standorte zusammen. Auf dem 6200 Quadratmeter großen Grundstück am Schmiedeweg entsteht neben dem Pflege-Neubau auch eine neue Rettungswache mit erstmals ebenerdigen und damit bequem und sicher erreichbaren Räumlichkeiten und einer beheizbaren Fahrzeughalle.

"Für einen modernen Arbeitgeber gehört es sich nach unserem Verständnis, in einem gewissen Rahmen möglichst angenehme Arbeitsbedingungen zu schaffen", sagt ASB-Kreisgeschäftsführer Jens Sewohl. Dies sei besonders wichtig, wenn die Menschen sich am Arbeitsplatz zwischen 12 und 24 Stunden lang bereithielten für den Einsatz für Menschen in Not.

 

Auch an den Fahrdienst und die Ambulante Pflege hat der ASB Nienburg gedacht. Die Samariter dieser beiden Fachdienste erhalten erstmals eigene Räume im Gebäude der Tagespflege-Einrichtung.

1,1 Millionen Euro investiert der ASB in die beiden neuen Häuser. Bis Ende September soll die Rettungswache, Anfang Oktober die Tagespflege-Einrichtung umziehen. Für Anwohner und Interessierte plant der ASB ein Frühlingsfest nach der Fertigstellung der neuen Außenanlagen im Frühjahr 2018.

 

Weitere Informationen zum Tagespflege-Angebot des ASB Nienburg