Kontakt
ASB-Landesverband Niedersachsen e.V.
(0 51 01) 92 96-0
(0 51 01) 92 96-96
Hans-Theismann-Weg 1
30966 Hemmingen (Hannover)

08.03.2016

Rettungsdienst

Neue Rettungswache in Werlte eingeweiht

Waren voll des Lobes bei der feierlichen Einweihung der Rettungswache (v.l.n.r.): Heribert Kleene, Bürgermeister Gemeinde Vrees; Pfarrer Josef Wilken; Stellv. Landrat Willfried Lübs; Dr. Lars Winter, Vorsitzender ASB Osnabrück; Daniel Thele, Bürgermeister Gemeinde Werlte; Thomas Heine, Geschäftsführer ASB Osnabrück; Heinz Lind, Rettungsdienst LK Emsland; Dr. Wolfgang Hagemann, ärztl. Leiter Rettungsdienst LK Emsland. (Foto: ASB Osnabrück)

Werlte. Anlässlich der Einweihung seiner neuen Rettungswache in der Samtgemeinde Werlte hatte der ASB Osnabrück am Samstag, den 27.02.2016, zu einer Feierstunde geladen. Dieser Einladung waren neben zahlreichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Kreisverbandes Osnabrück auch viele Vertreter aus der Kreis- und Kommunalpolitik, des ASB Niedersachsen (e.V.), der Polizei, der Feuerwehren, anderer Hilfsorganisationen und Nachbarn der Rettungswache gefolgt.

Willfried Lübs: Emsland für Notfall gut gerüstet

In seiner Ansprache bedankte sich ASB-Kreisverbandsgeschäftsführer Thomas Heine bei allen Beteiligten dieses Projektes für die gute und effektive Zusammenarbeit. Sein besonderer Dank richtete sich dabei an die Bauleitung und die ausführenden Handwerksbetriebe sowie an die direkten Nachbarn der Rettungswache. "Ohne sie hätten wir es in dieser kurzen Zeit nicht geschafft", sagte Heine. Der stellv. Landrat des Kreises Emsland, Herr Willfried Lübs, hob dann auch die Bedeutung der neuen Rettungswache als festen Bestandteil des Rettungsdienstsystems im Kreis Emsland hervor. "Im Emsland sind wir für den Notfall gut gerüstet. Besonders freue ich mich, mit dem Arbeiter-Samariter-Bund einen neuen Partner neben dem Deutschen Roten Kreuz und dem Malteser Hilfsdienst im Rettungsdienst des Landkreises Emsland an der Seite zu haben. Heute können wir gemeinsam froh darüber sein, dass die Versorgungssituation mit der Stationierung eines zusätzlichen Rettungswagens – und zwar an allen Tagen rund um die Uhr – hier am Standort Werlte erheblich verbessert und der Rettungsdienst im Landkreis Emsland bedarfsgerecht und flächendeckend optimiert worden ist", sagte Lübs.

Neue Rettungswache dauerhafte Einrichtung

Daniel Thele verwies bei seinem ersten offiziellen Auftritt als neuer Bürgermeister der Gemeinde Werlte auf die Tatsache, dass es sich bei der neuen Rettungswache nicht um eine zeitlich begrenzte, sondern um eine dauerhafte Einrichtung handele. Dies spiegele sich auch durch das fertiggestellte Gebäude wider. Somit gehörten die längeren Wartezeiten auf einen Rettungswagen nun endlich der Vergangenheit an. Und fügte hinzu: "Ich habe den ASB bereits im Einsatz erleben dürfen. Als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Werlte ist es ein beruhigendes Gefühl, wenn man an einen Einsatzort kommt und der Rettungswagen ist bereits vor Ort! Das gibt mehr Sicherheit. Durch den ASB ist das Rettungsnetz in unserer Gemeinde wesentlich verbessert worden!"

Feierstunde endet mit Fürbitte

Der erste Vorsitzende des ASB Kreisverbandes Osnabrück, Dr. Lars Winter, bedankte sich in seinem Grußwort bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung und bei den Vertretern des Kreises Emsland und der Gemeinde Werlte für den herzlichen Empfang seiner Organisation. Er sei sicher, dass eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten zum Wohle aller Menschen im Mittelpunkt des Interesses stehe. Der Arbeiter Samariter Bund habe eine Menge Erfahrung im Krankentransport und Rettungsdienst im Landkreis und der Stadt Osnabrück gesammelt. Diese könne er jetzt auch im Emsland einbringen. Die offizielle Feierstunde endete mit einer Fürbitte für die Menschen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes im Kreis Emsland, gesprochen von Pfarrer Josef Wilken von der Kirchengemeinde St. Sixtus in Werlte. (Text: ASB Osnabrück)