sportliche Spendenaktion in Helmstedt

Benefizläufer erfüllen letzte Wünsche

Noch einen Sonnenuntergang am Meer erleben. Noch ein letztes Mal die Lieblingself im Stadion anfeuern oder noch einmal Abschied von wichtigen Orten der Kindheit nehmen – an welche Sehnsuchtsorte genau die ehrenamtlichen ASB-Mitarbeiter vom niedersächsischen „Der Wünschewagen“ ihre sterbenskranken Fahrgäste demnächst bringen werden, steht noch nicht fest. Doch dass die Finanzierung der nächsten „Wunschfahrten“ Dank des Erlöses des 5. Benefizlaufes im Landkreis Helmstedt gesichert ist, dagegen auf jeden Fall: Sensationelle 2.674,51 Euro überreichte das Organisationsteam jetzt an Hans-Jürgen Schünemann und Thomas Jacob vom ASB Kreisverband Helmstedt und an Julia-Marie Meisenburg vom Wünschewagen-Team aus Hannover.

„Wir sind den Veranstaltern und Teilnehmern sehr dankbar für ihren Einsatz. Und freuen uns sehr über die großzügige Spendensumme zugunsten unseres Herzensprojektes“, betonte ASB-Vorstandsvorsitzender Schünemann. Dem Organisationsteam, bestehend aus den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Landkreises Helmstedt, dem Seniorenstützpunkt Helmstedt, dem Helmstedter Walllauf Team, dem Helmstedter Sportverein und dem Kreissportbundes, sei es vor allem wichtig, dass durch den Benefizlauf kranke Menschen in der Region Unterstützung bekommen würden, so Birgit Adam vom Seniorenstützpunkt: „Wir wollten wie in jedem Jahr ein Zeichen setzen, uns stark machen gegen den Brustkrebs. Das ist uns gelungen.“


Rund 200 ambitionierte Sportlerinnen und Sportler waren am 29. Juni an den Start gegangen, brachten die fünf, bzw. zehn Kilometer lange Runde in den Disziplinen Laufen, Walking oder Nordic-Walking hinter sich. Unter ihnen auch ASB-Mitarbeiterin Susanne Binias, Leiterin der Rettungshundestaffel, die die Strecke in voller Einsatzbekleidung und mit 18-Kilogramm schweren Rettungsrucksack auf dem Rücken zurücklegte. Und am Ende sogar den zweiten Platz bei den Walkern machte. Auch in diesem Jahr machte übrigens eine finanzielle Förderung durch die Avacon AG und die Volksbank Wolfenbüttel die organisatorischen Vorbereitungen zum Lauf erst möglich.
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr.