Wünschewagen Niedersachsen

Helmut besucht Liselotte noch einmal im Friedwald

Vor wenigen Tagen hätten Helmut* und seine Frau Liselotte* Goldene Hochzeit gefeiert. Dazu ist es leider nicht mehr gekommen. Sie ist vor neun Wochen nach langer Krankheit gestorben. Trotz eigener schwerer Erkrankung konnte Helmut jetzt dennoch in der Nähe seiner großen Liebe sein.

Die niedersächsischen Wunscherfüller Katharina und Christian haben den Palliativpatienten aus der Region Helmstedt in den Ruheforst Harbker Wald begleitet, zum Baum seiner Frau gefahren. Zum ersten Mal seit Langem hatte der Tumorpatient am Morgen im Pflegeheim gefrühstückt, sich gestärkt für diese ganz besondere Reise. Anderthalb Stunden verbrachte Helmut schließlich – warm eingepackt und weich gebettet auf der Wünschewagen-Rolltrage – in Begleitung von Tochter, Schwiegersohn und Enkelkindern in Sichtweite der Buche seiner Liselotte. Gemeinsam wurden Erinnerungen ausgetauscht, erzählt, gelacht, getrauert. Fahrgast Helmut war sichtlich bewegt. Immer wieder sagte er zur ASB-Crew: „Es ist so toll, dass es Menschen gibt, die so etwas für einen sterbenden Mann machen.“

Aus dem ursprünglich angedachten und von Helmut so sehr erhofften Picknick mit Lieblingsspeisen und leckeren Getränken unter Bäumen wurde am Ende dann leider nichts mehr – zu schwach fühlte sich der Mittsiebziger, zu sehr quälten ihn die Schmerzen seiner Erkrankung. Den französischen Rotwein, den das Wünschewagen-Team extra mitgebracht hatte, wollte er später trinken. Wir wünschen viel Vergnügen und sagen „à votre santé“!

*Name geändert