Ausgezeichnet für Corona-Hilfe

Samariter vom Paritätischen Wohlfahrtsverband geehrt

Zwei Samariter aus Niedersachsen haben vor kurzem für Ihre Corona-Hilfe die höchste Auszeichnung vom Paritätischen Wohlfahrtsverband erhalten.

Joachim Hagelskamp vom Paritätischen Wohlfahrtsverband übergang den stolzen Samaritern die Goldene Ehrenplakette mit den Worten: "Diese Auszeichnung vergeben wir nur sehr selten, höchstens einmal im Jahr und auch nur für sehr großes soziales Engagement." Eine besondere Ehre für den großen Einsatz von Lucas Salzmann (29) und Francisco del Rio (50).

Die beiden Samariter hatten von Juli bis September sechs Wochen lang im gesamten Bundesgebiet 16 Millionen Schutzmasken an verschiedene andere Hilfsorganisationen übergeben. Aus einem zentralen Lager in Augsburg brachen die beiden jeweils mit einem Sattelzug auf, um die Hilfsgüter zu verteilen.

Lucas Salzmann engagiert sich ehrenamtlich im Katastrophenschutz und Sanitätsdienst beim ASB und arbeitet auf 80 Prozent bei Continental, um genug Zeit für sein Ehrenamt zu haben.

Francisco del Rio arbeitet hauptberuflich seit fünf Jahren im Fahrdienst beim ASB, er war zur Zeit der Flüchingshilfe zum Team gestoßen.

Wir freuen uns sehr für die beiden Samariter.