ASB-Kreisverband Hildesheim/Hameln-Pyrmont

Wechsel der Geschäftsführung

Seit dem Jahreswechsel führt Bolko Seidel die Geschäfte des ASB-Kreisverbandes Hildesheim/Hameln-Pyrmont.

Bolko Seidel

Der 59-Jährige, in Braunschweig geboren, war zuvor seit 2010 Chef der Lebenshilfe, hatte im Frühjahr 2020 aber um die Aufhebung seines Vertrags gebeten.

Herr Seidel übernimmt die Geschäftsführung in einer Phase, in der der ASB zentral an der Bekämpfung der Corona-Pandemie mitwirkt. Der Verband ist damit betraut, mobile Impfteams in die Pflegeheime zu schicken. „Wir haben ein Team aus etwa 50 Leuten aufgestellt, die helfen.“, sagt Seidel.

Außerdem erzählt Herr Seidel: "Anfang des Jahres 2020 beendete ich meinen Vertrag mit der Lebenshilfe Hildesheim. Nach einer Beratertätigkeit und Interim-Management bekam ich das Angebot, die Position des Geschäftsführeres des ASB Hildesheim/Hameln-Pyrmont einzunehmen. Die umfangreiche Aufgabenstellung und das bereits bekannte und bewährte Team veranlasste mich schnell zu einer Zusage.
Soziale Arbeit durch betriebswirtschaftliche Grundeinstellungen gemeinsam mit der gesamten Belegschaft dauerhaft absichern bedeutet, die Zukunft der Freien Wohlfahrt auf feste Standbeine zu stellen.
Seit 2015 bin ich gewähltes Mitglied im Verbandsrat des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Niedersachsen e.V. und freue mich auch deshalb sehr über den festen Standort in Hildesheim."

Der ASB-Landesverband Niedersachsen freut sich auf die Zusammenarbeit und wünscht Herrn Seidel viel Erfolg.