ASB-Landesverband Niedersachsen

Unterwegs zur Hochwasserhilfe in Rheinland-Pfalz

Heute früh sind mehr als 110 Helferinnen und Helfer aus 14 Gliederungen in Niedersachsen Richtung Ahrweiler aufgebrochen. Sie sind voraussichtlich bis kommenden Sonntag dort im Einsatz.

Vor knapp einer Woche sind 100 Helferinnen und Helfer des DRK aus Niedersachsen nach Rheinland-Pfalz aufgebrochen, um die Hilfsmaßnahmen in der vom Hochwasser zerstörten Region um Ahrweiler zu unterstützen. Jetzt werden sie von den Einsatzkräften des ASB-Landesverband Niedersachsen abgelöst.

Zusammen werden unsere Samariter den errichteten „Betreuungsplatz 500“ weiter betreiben. Dort werden Betroffene, aber auch Helfer versorgt und betreut. Außerdem unterstützten unsere ASBler die Einsatzkräfte und die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer im Katastrophengebiet.

Kommt gesund wieder!