[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Jubiläum

100 Jahre ASB in der Hansestadt Lüneburg

Seit der Gründung im Jahr 1923 hat sich der Arbeiter-Samariter-Bund in der Region Lüneburg zu einem der größten Anbieter sozialer Dienstleistungen entwickelt. An zwei Wochenenden im August wurde dieses würdevolle Jubiläum nun ausgiebig gefeiert.

Blaulichtmeile am Sonntag, 20. August 2023
auf dem Lüneburger Marktplatz

Im Rahmen der Feierlichkeiten verwandelte sich zunächst der Lüneburger Marktplatz in eine große Blaulichtmeile. Bei Kaiserwetter präsentierte der ASB zahlreichen Bürger:innen verschiedene Dienst- und Einsatzfahrzeuge. Alle Interessierten hatten die Möglichkeit, an Übungspuppen Notfälle hervorzurufen und sich von den Notfallsanitäterinnen un -sanitätern zeigen und erklären lassen, wie die Retter vorgehen. Die Schnelleinsatzgruppe und der Katastrophenschutz zeigten Einsatzleitwagen, Drohne und die Spezialfahrzeuge wie den Gerätewagen Sanität oder den neuen Mannschaftstransportwagen-Behandlung der Medizinischen Task-Force.

Neben der "Blaulichtabteilung" sind die sozialen Dienste eines der größten Abteilungen des ASB-Kreisverbandes Lüneburg. Mitarbeitende aus allen Bereichen standen für Fragen und zum Austausch bereit und informierten über Tagespflege, Hausnotruf und die vielen verschiedenen Pflegeangebote des ASB. Auch die Angebote der Jugendgruppe der ASJ Lüneburg, wie zum Beispiel eine große Rettungshubschrauber-Hüpfburg, sorgten für großen Anklang.

Jubiläumsfeier am Samstag, 26. August 2023
im Castanea Forum in Adendorf

Eine Woche später hatten Vorstandsvorsitzende Andrea Schröder-Ehlers und Geschäftsführer Harald Kreft zur großen Jubiläumsgala geladen und begrüßten zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung, befreundeten Hilfsorganisationen, Samaritern aus ganz Niedersachsen und natürlich den haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus Lüneburg. Der Saal war mit rund 250 Gästen gut besucht und beide sprachen ihren Dank für die geleistete Arbeit und das Engagement jedes Einzelnen aus, die wesentlich zur wachsenden Entwicklung des Kreisverbandes geführt haben.

Zwischen Grußworten von ASB-Präsidentin Katarina Barley sowie von Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch und weiteren Gastbeiträgen wurde die Geschichte des Kreisverbandes aufgeführt: Von der Gründung der Kolonne, über das Verbot in der NS-Zeit und den wichtigsten Ereignissen – zusammengefasst in drei kurze Theaterstücken. Hierfür warfen sich zwei Ehrenamtliche in historische ASB-Uniformen, die sie eigens für diesen Abend selbst gestaltet hatten und ließen die Gäste in 100 Jahre ASB eintauchen.

Musikalische Untermalung kam von der "1st Class Session", die im Anschluss an die Vorträge noch ein beeindruckendes Konzert gaben. Im Foyer konnten die geladenen Gäste bei leckerem Essen und Getränken den Abend ausklingen lassen und sich austauschen.

Vorsitzende Schröder-Ehlers und Geschäftsführer Kreft zeigten sich am Ende des Abends rundum zufrieden mit den Feierlichkeiten. Sie versicherten, dass die Hilfe der Lüneburger Samariter den  Bürgerinnen und Bürger in der Region auch in Zukunft verlässlich zur Seite steht.

geschaeftsstelle-asb-lueneburg.jpg

Arbeiter-Samariter-Bund

Tel. : 04131 208660
Fax : 04131 390620

C8=70r6eI53GSMO&@vh'DUkf]#[&%{%KT*HQ{*O@C1r|Y^u'^PL

Kreisverband Lüneburg

Moldenweg 10-12
21339 Lüneburg