Unterstützung für junge Schwerstkranke

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

Wenn ein Kind der Jugendlicher schwer oder lebensbedrohlich erkrankt, ist nichts mehr, wie es war. In Hannover und Umgebung bieten ehrenamtliche Familienbegleiter des ASB dann Ihre Unterstützung an.

Zuwendung ist unsere Maxime

Seit 2005 betreut der KiHo, der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst des ASB Hannover-Stadt, Familien mit schwerstkranken Kindern in Hannover und der Region.

Die Mitarbeiter*innen widmen sich dem kranken Kind oder Jugendlichen und auch seinen Geschwistern. Sie spielen und haben ein offenes Ohr. Sie sind zur Stelle, wenn Eltern eine Verschnaufpause brauchen oder einen einfühlsamen Gesprächspartner suchen. Das kostenfreie Angebot hat keine zeitliche Befristung. Auch über den Tod hinaus bietet der KiHo eine verlässliche Begleitung für die Hinterbliebenen.

Zum Internetauftritt des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes